MENÜ
Bild Praxis Dr. Beniashvili - Verhalten nach OP
Tagesklinik Dr. Beniashvili + Prof. Dr. Dr. Wangerin
Praxis Dr. Beniashvili + Prof. Dr. Dr. Wangerin

PRAXIS
Dr. Beniashvili
Prof. Dr. Dr. Wangerin

Wallstraße2
73614 Schorndorf
Kontakt + Anfahrt

Telefon und Fax

Fon + Fax

07181 99 44 6-0
07181 99 44 6-29

Praxiszeiten

Praxiszeiten

Montag - Donnerstag
08:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Freitag
08:00 - 11:30 Uhr

Wichtige Informationen zur Beantwortung von Gesundheitsfragen per eMail: Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir keine eMail mit individuellen Gesundheitsproblemen beantworten können. Diese Art der Beratung fällt unter das Verbot der sogenannten Fernheilung » weitere Informationen.


Verhaltensweisen nach OP

Bild Verhaltensweisen nach OP
  1. In den ersten drei Tagen nach dem chirurgischen Eingriff sollten Sie bitte auf Kaffee, schwarzen Tee, alkoholische Getränke, Hitze (Sauna, Sonnenbad) und größere körperliche Anstrengungen verzichten. Bitte erst nach vollständigem Abklingen der örtlichen Betäubung essen.

  2. Rauchen Sie bitte während der nächsten drei Tage nicht. Nikotin verzögert die Wundheilung und erhöht das Infektionsrisiko um das Achtfache.

  3.  Essen Sie möglichst keine Frischmilchprodukte (z.B. Joghurt, Quark). Die darin enthaltenen Milchsäurebakterien können zu Wundheilungsstörungen führen.

  4.  Zur Verminderung einer postoperativen Schwellung kühlen Sie bitte den Operationsbereich in den ersten drei Tagen. Wir bitten Sie, keine Eispackungen direkt auf die Haut aufzulegen. Diese sollten immer in ein Tuch eingewickelt werden.

  5. Der Kopf sollte beim Sitzen und Schlafen möglichst aufrecht gelagert werden, um die in jedem Fall auftretende Schwellung möglichst gering zu halten.

  6.  Eine geringe Sekretbildung aus der Wunde ist normal. Ein Tropfen Blut mit Speichel vermischt erscheint wie ein Mund voll Blut. Sollte wider Erwarten eine Nachblutung auftreten, beißen Sie bitte für eine halbe Stunde auf ein frisches zusammengerolltes und angefeuchtetes Stofftaschentuch. Falls die von uns verordneten Schmerzmittel nicht wirken sollten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Bitte nehmen Sie keine blutverdünnenden Schmerzmittel ein (z. B. Aspirin).

  7. Sollte die Mundöffnung durch die Behandlung leicht eingeschränkt sein, darf Sie dieses nicht beunruhigen. Bemerken Sie jedoch eine starke Einschränkung der Mundöffnung mit massiven Schluckbeschwerden und stärker werdenden Schmerzen, rufen Sie uns bitte unverzüglich an.

  8. Bei schwerwiegenden Eingriffen erhalten Sie in der Regel immer eine mobile Notfallnummer. Patienten, die nach größeren Eingriffen diese Mobilfunknummer von uns bekommen haben, nutzen bitte stets diese Möglichkeit.
PDF Verhaltensweise nach der OP

Stellenangebot

Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r


Mehr erfahren